APPELL der Initiative STOPP SEXKAUF

Die Corona-Krise hat uns deutlich vor Augen geführt, wie groß das Elend im System Prostitution ist. Zuerst dem freien Markt ausgesetzt, nun vom selben freigesetzt, stehen tausende Menschen, vor allem Frauen, vor dem Nichts.

Wir, von der Initiative STOPP SEXKAUF, die wir uns schon seit Jahren mit dem System Prostitution beschäftigen, fordern daher einen Richtungswechsel in der österreichischen Prostitutionspolitik. Denn die aktuelle Not der Betroffenen mit dem raschen Aufsperren der Prostitutionsstätten lindern zu wollen, würde bedeuten, Probleme mit Mitteln zu bekämpfen die sie verursacht haben.

Wir setzen uns daher für das bereits in etlichen Staaten (u.a. Frankreich, Schweden, Island, Norwegen, Irland, Kanada) erfolgreich umgesetzte Nordische Modell ein und haben einen entsprechenden Appell an die Abgeordneten des Nationalrats und die Landeshauptleute geschickt, mit der Bitte, die darin enthaltenen Vorschläge in Ihre politischen Überlegungen einfließen zu lassen.

Hier der APPELL der Initiative Stopp Sexkauf