Besuch im Rotlicht

Das Buch „Rotlicht“ von Nora Bossong bietet die Möglichkeit, eine Frau bei ihrer spannenden persönlichen Konfrontation mit dem Thema Prostitution zu begleiten. Was das Buch nicht leistet, ist eine konsequente Analyse des Themas.

Was vom Menschen übrig bleibt

Die irische Autorin Rachel Moran entlarvt die romantisierenden Vorstellungen von der „selbstbestimmten Hure“. Ihr Buch „Was vom Menschen übrig bleibt“ (Tectum Verlag 2015) wendet sich gegen eine Scheinliberalität in der Prostitutionsgesetzgebung, die es unmöglich macht, Frauen vor dem Weg in ein ausbeuterisches „Gewerbe“ effektiv zu schützen. Moran macht deutlich, dass der Handel …

FUCKING POOR – Was hat ‘Sexarbeit’ mit Arbeit zu tun?

Die Master-Thesis von Anita Kienesberger, Mitbegründerin der Initiative Stopp Sexkauf, ist  im Verlag Martha Press als Buch erschienen. Darin setzt sich die Autorin mit dem gegenwärtigen Normalisierungsdiskurs und seinen Folgen auseinander. Anita Kienesberger: “Prostitution wird oft als eine unabänderliche gesellschaftliche ‚Notwendigkeit’ betrachtet, quasi ‚zum Mensch sein gehörend’, obgleich sie ein ‚Dienst am Mann’ ist. …

Die industrialisierte Vagina

         In ihrem Buch „Die industrialisierte Vagina“ (Originalausgabe bei Routledge 2008; Deutsche Übersetzung bei Martha Press 2014) thematisiert die australische  Sozial- …

Splitterfasernackt

Lilly Lindner ist sechs, als der Nachbar beginnt, sie regelmäßig zu vergewaltigen. Er droht ihr mit dem Schlimmsten, falls sie etwas ihren …