Über ssk

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat ssk, 67 Blog Beiträge geschrieben.
wordpressadmin

„Das ist so irre!“

Das Webinar mit der deutschen SPD-Bundestagsabgeordneten Leni Breymaier brachte uns eine außergewöhnliche Politikerin nahe: eine engagierte Kämpferin, direkt, mutig, empathisch und im Gegensatz zu vielen anderen Politiker_innen und Genoss_innen lässt sie sich noch vom Schicksal anderer Menschen berühren.

Webinar über das System Prostitution

Prostitution wird entweder als „Dienstleistung“ oder “Arbeit“ oder als eine „gewerbsmäßige Duldung sexueller Handlungen am eigenen Körper“ wie es im Wiener Prostitutionsgesetz steht, definiert. Diese Beschreibungen, die immer nur die Frauen in den Mittelpunkt stellen, sind unzulänglich. Denn Prostitution ist ein äußerst komplexes System, das nicht nur aus Prostituierten besteht. Daran beteiligt

Was kostet eine Frau?

„Innerhalb des Patriarchats stellt Prostitution einen Bereich dar, in dem sich die inhärente Gewalt männlicher Herrschaft in erschreckender Deutlichkeit zeigt“ lautet ein Zitat aus dem Buch „Was kostet eine Frau? – Eine Kritik der Prostitution“.

Ausverkauft

Ist die deutsche Prostitutionspolitik mit ihrem Ansatz der Regulierung und Liberalisierung gescheitert? Ein Buch der deutschen Soziologin Manuela Schon gibt eine eindeutige Antwort auf die Frage. 

Tolerierte Gewalt

Es geht nicht zusammen, dass wir Gewaltausübung einerseits bestrafen, aber sie andererseits dort, wo Frauen aufgrund mangelnder Verteilungsgerechtigkeit ein Leben in fortgesetzter Ausbeutung führen müssen, wie in der Prostitution, tolerieren.

FRAUEN SIND KEINE WARE

Das erste Webinar der Initiative „STOPP SEXKAUF“ über das NORDISCHE MODELL stieß auf sehr großes Interesse. Sind wir doch die einzige Organisation in Österreich die dieses aus Schweden kommende Modell, das eine feministische Antwort auf die weltweite Ausbeutung der Frauen in der Sexindustrie ist, aktiv befürwortet. Das Webinar setzte sich u.a. mit der  Historie des “Nordischen Modells“ und den rechtlichen Grundlagen

Nach oben